Nanotechnologie

In den letzten 10 Jahren hat Losan Pharma seine Nanotechnologie erfolgreich implementiert. Wir zählen somit weltweit zu den führenden Anbietern (CMDO) dieser Technologie.

NanotechnologiE

Der Hauptvorteil dieser Technologie liegt in der Verbesserung der Bioverfügbarkeit schwerlöslicher Wirkstoffe der BCS Klasse II-IV durch die Steigerung der Löslichkeit (Übersättigung) und folglich der Aufnahmege-schwindigkeit. Auch Nahrungsmitteleffekte in der Therapie können so reduziert werden.

Neue pharmazeutische Wirkstoffe der BCS Klasse II-IV stellen mittlerweile in der Entwicklung einen Anteil von ca. 70% dar. Viele Wirkstoffe bzw. Produkte wie Rapmune®, Emend® oder Tricor® wurden bereits mit Hilfe dieser Technologie zugelassen und sind damit kommerziell verfügbar. Damit ist die Nanotechnologie im breiten Markt verankert und kann als validiert angesehen werden.

Nanosuspensionen
Nano Netzsch

Unser innovativer und schnelle Screeningansatz war schon Gegenstand von wissenschaftlichen Publikationen und internationalen Workshops. Das Screeningtool wurde mittlerweile von der Firma Netzsch unter dem Namen „Delta Vita 1“ in deren Portfolio aufgenommen (siehe Publikation).

technologies

Innerhalb weniger Wochen können wir folgende Leistungen anbieten:

Nanotechnologie Leistungen

Entwicklung einer geeigneten und stabilen Nanosuspension basierend auf dem jeweiligen Zielprofil und der verfügbaren physikochemischen Daten des Wirkstoffes.

Ermittlung von Kurzzeitsstabilitätsdaten bei verschiedenen ICH Bedingungen.

Nachweis der Kristallinität (über Pulverdiffraktometrie) und der Form der Partikel (elektronenmikroskopisch) neben der Bestimmung des Zetapotentials und der Partikelgrößenverteilung (Laserbeugung) als wichtige Indikatoren für eine stabile Nanosuspension.

Bereitstellung von Prototyp Formulierungen für Tierstudien direkt aus dem Screening.

Hilfestellung beim Design und der Durchführung von explorativen pK-Studien am Tier.

Vorteile der Nanotechnologie

Die wichtigsten Vorteile der Nanotechnologie können wie folgt zusammengefasst werden:

R

Keine Verwendung von organischen Lösungsmitteln wie es beispielsweise bei der Sprühtrocknung Anwendung findet.

R

Verwendung von GRAS gelisteten, gut verträglichen Hilfsstoffen in geringen Mengen zur Stabilisierung.

R

Einfache und zielgerichtete Skalierung vom Screening bis zum Produktionsmaßstab (siehe Publikation).

R

Hohe Wirkstoffkonzentrationen (5-40%, w/w) in der jeweiligen Nanosuspension.

R

Exzellente Chargenreproduzierbarkeit.

Unsere Nanosuspensionen können weiterverarbeitet werden, beispielsweise durch:

  • Wirbelschichtgranulierung/Coating: Aufsprühen der Nanosuspension auf geeignete Trägermaterialien (Partikel oder Pellets) zur Stabilisierung der Nanokristalle.
  • Kontinuierliche/ Diskontinuierliche Granulation in einem Extrusionsprozess oder Mischer-Granulator.
  • Abfüllung der Granulate und Pellets in Kapseln oder Stick Packs.
  • Verpressung der Granulate und Pellets zu Tabletten oder Minitabletten.

FAQs

Für weitere Informationen zu unserer Nanotechnologie klicken Sie bitte hier zu unseren häufig gestellten Fragen

Wir bieten die Herstellung und Verpackung von klinischen Prüfmustern für orale Darreichungsformen unter cGMP für Wirkstoffe bis zu einer OEL Klasse von 3b (1-10 µg/m3) an.

Die Firma Netzsch ist unser strategischer Partner von Losan für Nanomahlprozesse und die Anwendung unserer Nanotechnologie.